Wien, die Stadt der Bänke

Anfang August verbrachte ich eine Woche in Wien. Meine Eindrücke?

(1) Der öffentliche Raum wurde hier großzügig gestaltet und wird gut gepflegt. Überall gibt es Bänke, das finde ich bezeichnend für die Art, wie die Stadt gedacht wird. Zahlreiche Trinkbrunnen, frisches Trinkwasser gibt es umsonst.

(2) Die Stadt selbst hat viel Wohnraum gebaut. Wien gilt als »Paradies für Mieter«: 62 Prozent der Wiener leben in einer geförderten oder kommunalen Wohnung.

(3) Sehr gutes ÖPNV-Netz. Eine Fahrkarte kostet 2,40 Euro, Kinder bis 14 zahlen nichts.

(4) Auf der Straße fahren überdurchschnittlich viele SUVs, darunter sah ich auffällig viele mit ukrainischem Kennzeichen. Man bekommt den Eindruck, ein Teil der ukrainischen Oberschicht hat in Wien einen sicheren Rückzugsort in Zeiten des Kriegs gefunden.

(5) Ich führte ein paar Gespräche über die Frage, wie Österreich zum Ukraine-Krieg steht. Hier bleibt ein NATO-Beitritt »tabu«, man weißt nicht für wie lange noch. Die Neutralität ist den Österreicher*innen immer noch sehr wichtig. Der Militäretat wird trotzdem steigen, auf 6 Mrd. Euro.

(6) In Wien gibt es viel Grün und es leidet gerade sehr: zu wenig Regen.

(7) Wien ist das, was Berlin gerne wäre: So dachte ich manchmal.

 

——————-

Bilder: Davide Brocchi, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutzerklärung
Auch ich verwende Cookies, um Ihnen die Nutzung dieser Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Über Ihren Webbrowser können Sie diese einschränken, blockieren oder entfernen. Möglicherweise werden auch Inhalte von Dritten verwendet, die Tracking-Technologien verwenden können. Nachfolgend können Sie selektiv Ihre Einwilligung erteilen, um solche Einbettungen von Drittanbietern zu ermöglichen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärung
Youtube
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Youtube
Vimeo
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Vimeo
Google Maps
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Google
Spotify
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Spotify
Sound Cloud
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Sound
Kontakt