Für einen bundesweiten »Tag des guten Lebens«

In den letzten Monaten wurde ich in verschiedene Städte eingeladen, den Transformationsansatz hinter dem »Tag des guten Lebens« vorzustellen und über die Lehren aus dem Kölner Realexperiment zu berichten. Daraus hat sich eine bundesweite Plattform von Initiativen, Bundesverbänden und Experten entwickelt.

In Köln findet der Tag des guten Lebens seit 2013 einmal jährlich statt, in wechselnden Quartieren. In Berlin wird die Idee von 50 Organisationen mitgetragen, dort soll der Tag des guten Lebens 2020 in drei Kiezen stattfinden. In Wuppertal hat sich auch eine Initiative gebildet. In Dresden ist eine »Woche des guten Lebens« für 2021 geplant.

Wie wäre es mit einem bundesweiten Tag des guten Lebens oder ein Wochenende des guten Lebens, so dass möglichst viele Menschen das gute Leben nicht in anderen Städten konsumieren müssen, sondern selbst mitgestalten, vor der eigenen Haustür? Was an einem Tag möglich ist, kann das ganze Jahr lang möglich sein. Das Erleben ist viel überzeugender, als das bloß darüber Reden.

Nun ist der erste Schritt eine Verständigung der Initiativen über die Frage, was das gute Leben ist und wie der Weg dahin aussehen soll. In einem solchen Prozess geht es nicht darum, die unterschiedlichen Initiativen zu uniformieren. Jede Stadt und jedes Quartier hat eine Eigenart, einen Eigensinn. Unterschiede können dazu dienen, voneinander zu lernen. Es braucht jedoch einen äußeren gemeinsamen Konzeptrahmen, um zu vermeiden, dass die üblichen Muster auch in der Transformation dominant werden (z.B. Kommerzialisierung).

 


Links:

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzerklärung
Auch ich verwende Cookies, um Ihnen die Nutzung dieser Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Über Ihren Webbrowser können Sie diese einschränken, blockieren oder entfernen. Möglicherweise werden auch Inhalte von Dritten verwendet, die Tracking-Technologien verwenden können. Nachfolgend können Sie selektiv Ihre Einwilligung erteilen, um solche Einbettungen von Drittanbietern zu ermöglichen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärung
Youtube
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Youtube
Vimeo
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Vimeo
Google Maps
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Google
Spotify
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Spotify
Sound Cloud
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Sound
Kontakt