Meine neue Internetpräsenz

In der Corona-Zeit habe ich meine Website neu gestalten lassen und damit meinen alten Düsseldorfer Freund Chris Wöstemeyer beauftragt. Bei der Konzeption und den Texten habe ich von der wertvollen Beratung und Unterstützung von Annette Schwindt profitiert. Bei beiden möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken!Jede persönliche Website klingt erstmal wie der letzte verzweifelte Versuch, sich eine eigene Bühne zu verschaffen, um endlich Andy Warhols Prophezeiung gerecht zu werden: „In Zukunft wird jeder 15 Minuten weltberühmt sein.“ Das sagte er 1968, wann kommt endlich meine Zeit?!

Auch mit dieser Website werde ich nur eine flüchtige Erscheinung in der Erdgeschichte bleiben, ein Mensch unter 8 Milliarden. Wichtiger als eine Website bleibt die Frage, ob es uns gelingen wird, die Biosphäre und die Menschheit in einem besseren Zustand zu verlassen, als wir sie vorgefunden haben. Die wichtigste Botschaft dieser Website könnte deshalb so klingen: „Falls jemand da draußen daran arbeitet oder es versuchen will… Ich bin dabei, helfe gerne mit, höre zu und hab folgendes zu bieten…“

Viel Spaß beim Durchstöbern!

Neben dem Design enthält die Website nun ein paar weitere Neuigkeiten:

  • Ich verstehe meine Arbeit als eine Art „Aktionsforschung“: Wie geht die Transformation zur Nachhaltigkeit? Wie kann man die Nutzer*innen der „Allmende“ (der Biosphäre oder der Stadt als Gemeingut) dazu bringen, miteinander zu kooperieren? Durch welche Hebel kann das Verhältnis zwischen Bürger*innen und Institutionen verändert werden? Inwiefern hindern kulturelle Mechanismen die Transformation, und was fördert die Lernfähigkeit von Individuen und sozialen Systemen? Über die Website biete ich die Erkenntnisse aus meiner Recherche an, viele Dokumente stehen zum Download zur Verfügung [Bücher, Studien, Aufsätze].
  • Wem es zu mühselig ist, sich alle Texte durchzulesen, der kann sich nun die Videos einiger Vorträge von mir anschauen.
  • Auf der Startseite beschreibe ich die Philosophie, den Transformationsansatz und das Kulturverständnis, woran ich mich in meiner theoretischen und praktischen Arbeit orientiere. Der Blog und eine kurze Zusammenfassung meiner Bücher sind ebenso dort sichtbar.
  • Alle Projekte, an denen ich beteiligt war und mitgewirkt habe (Tag des guten Lebens in Köln und Berlin, Cultura21 und Kulturattac, Kunstausstellung Subkulinaria, 2-3 Straßen/Ruhr.2010…) werden kurz beschrieben, eine Vertiefung ist auch hier durch Links und Dokumente möglich.
  • Die italienische und englische Seite sind nun ausgebaut und übersichtlicher gestaltet worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzerklärung
Auch ich verwende Cookies, um Ihnen die Nutzung dieser Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Über Ihren Webbrowser können Sie diese einschränken, blockieren oder entfernen. Möglicherweise werden auch Inhalte von Dritten verwendet, die Tracking-Technologien verwenden können. Nachfolgend können Sie selektiv Ihre Einwilligung erteilen, um solche Einbettungen von Drittanbietern zu ermöglichen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärung
Youtube
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Youtube
Vimeo
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Vimeo
Google Maps
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Google
Spotify
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Spotify
Sound Cloud
Einwilligung für Inhalte aus diesen Bereichen - Sound
Kontakt